Skip to content

FAQs

Generell

MedKitDoc ist ein Telemedizin 2.0 Anbieter, d.h. zusätzlich zur Videosprechstunde werden Gesundheitsdaten des Patienten mit Medizingeräten erfasst und live über eine App an den Arzt weitergeleitet. Hinter dem Namen steht ein engagiertes und motiviertes Team aus Fachärzten, Softwareentwicklern, Wirtschaftswissenschaftlern sowie Juristen. Sie alle haben gemeinsam das Ziel Patienten und ihre Therapeuten auch über große Distanzen zusammenzubringen und dadurch eine hochwertige Patientenversorgung auch aus der Ferne zu ermöglichen.
Unsere Lösung funktioniert in einem Zusammenspiel von drei wichtigen Komponenten – dem MedKit (einer Auswahl vernetzter Medizingeräte), der MedKitDoc App und unserem Fachärzte-Netzwerk. Die MedKitDoc App bildet dabei die Verbindung zwischen den Medizingeräten, dem Patienten und dem zugeschalteten Arzt. Mit der automatisierten Datenübertragung ist es dem Arzt möglich eine fundierte Diagnose aus der Ferne zu stellen.

Die Videosprechstunde ist nicht für den Einsatz in Notfällen vorgesehen. Im Notfall kontaktieren Sie die Rettungsleitstelle unter der Telefonnummer 112.

Generell ist MedKitDoc für alle Patienten geeignet, wir sehen jedoch einen besonders interessanten Einsatzfall im Bereich der älteren und chronisch erkrankten Patienten. Zurzeit konzentriert sich die Zusammenarbeit auf Pflegeeinrichtungen, um dort die ärztliche Versorgung zu verbessern

MedKitDoc ergänzt die Videosprechstunde um vernetzte Medizingeräte. Dadurch ist eine echte Untersuchung aus der Ferne möglich, die Ärzte sonst nur im Rahmen eines Hausbesuchs durchführen können, beispielsweise das Abhören in guter Qualität mittels eines Stethoskops. Mehr Erkrankungen können hierdurch in hoher Qualität aus der Ferne behandelt werden.

Wir legen größten Wert auf die Sicherheit der Patientendaten. Durch Ende-zu-Ende-verschlüsselte Videogespräche sowie DSGVO- und MDD-Konformität erfüllt MedKitDoc höchste Sicherheitsstandards. Mehr dazu finden Sie im Datenschutz-FAQ.

Das MedKitDoc-System darf bei Kindern ab 8 Jahren zur Untersuchung angewendet werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kinder während der gesamten Behandlung von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden

Die MedKitDoc-App

Mit einem kompatiblen Endgerät können Sie die MedKitDoc-App kostenlos herunterladen:

Zum Download für Apple Geräte klicke hier .

Zum Download für iOS Geräte klicke hier

Die MedKitDoc-App ist für mobile Endgeräte mit aktuellem Android- oder iOS/iPadOS-Betriebssystem verfügbar.

Falls Sie Verbindungsprobleme während der Behandlung haben, überprüfen Sie bitte zuerst Ihre Internetverbindung und starten Sie die App neu. Falls dies nicht helfen sollte, ist unser Kundenservice montags – freitags von 9:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Unter folgender Nummer: 030 30809016 oder per Mail an support@medkitdoc.de erreichen Sie unseren Kundenservice, der Ihnen gern weiterhilft.

Dazu melden Sie sich bitte per Mail an support@medkitdoc.de. Nach Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Kontakt setzen und Ihren Account löschen. Natürlich halten wir die Aufbewahrungsfrist der ärztlichen Dokumentation laut §630f BGB ein und bewahren Ihre digitale Patientenakte für die Dauer von zehn Jahren nach Abschluss der Behandlung auf.

Ja. Sie können MedKitDoc als Patient jederzeit ohne Registrierung oder Anmeldung nutzen. Falls Ihr Arzt die Behandlung mit MedKitDoc anbietet, kann er Ihnen einen Termincode mitteilen. Mit diesem können Sie einer Behandlung beitreten. Die Behandlung ist dann beschränkt auf die reine Videosprechstunde ohne Einsatz der MedKitDoc – Medizingeräte.

Das MedKit

Die Geräte im MedKit sind so ausgewählt, dass mit ihnen eine möglichst breit angelegte Ferndiagnostik erfolgen können. Der Schwerpunkt liegt hier auf den häufigsten Beratungsursachen beim Hausarzt. Folgende Geräte sind daher im MedKit zu finden:

  • Digitales Stethoskop
  • Digitales Blutdruckmessgerät
  • CheckMe Pro inklusive:
    • Infrarot – Thermometer
    • Pulsoximeter
    • Elektrokardiogramm (EKG)
Ja, jedes einzelne Gerät im MedKit ist medizinisch zertifiziert. Die medizinischen Geräte entsprechen durch die CE-Zertifizierung  den Standards der Europäischen Union. Die Medizingeräte verbinden sich ganz einfach über Bluetooth. Dazu müssen Sie dies an Ihrem mobilen Endgerät aktivieren und die Geräte verbinden sich automatisch.
Für die Pflege der Geräte nutzen Sie gerne Desinfektionstücher, wie sie im medizinischen Umfeld gebräuchlich sind. Bitte tauchen Sie die Geräte niemals in Desinfektionsmittel ein.

Wenn Sie Probleme mit einem der Geräte haben, wenden Sie sich bitte direkt an uns über support@medkitdoc.de oder telefonisch unter +49 30 30809016. Wir werden uns dann zur Problemlösung mit Ihnen in Verbindung setzen und das defekte Gerät ggf. austauschen.

Ja, ein MedKit kann von mehreren Personen genutzt werden.

Für Pflegeeinrichtungen

MedKitDoc kann in verschiedenen Bereichen der Pflege angewandt werden. Wir bieten zum Beispiel Zusammenarbeitsmodelle mit stationären Pflegeeinrichtungen und außerklinischer Intensivpflege oder betreutem Wohnen an. Wenn Sie Ihre Einrichtung hier nicht wieder finden, kontaktieren Sie uns gerne trotzdem. Wir freuen uns darauf mit Ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Sie benötigen ausschließlich eine gut funktionierende Internetverbindung und ein internetfähiges Smartphone oder Tablet, auf dem die MedKitDoc-App installiert ist. Bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne ein vorkonfiguriertes iPad zur Verfügung. Das Pflegepersonal wird vor dem ersten Einsatz ausführlich geschult.  

Nein. MedKitDoc soll niemals die Hausärzte ersetzen, sondern eine zusätzlich ergänzende Gesundheitslösung darstellen, welche Sie auch außerhalb der regulären Sprechzeiten nutzen können.

Dazu melden Sie sich bitte per Mail an support@medkitdoc.de. Nach Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Kontakt setzen und den entsprechenden Account löschen. Natürlich halten wir die Aufbewahrungsfrist der ärztlichen Dokumentation laut §630f BGB ein und bewahren die digitale Patientenakte für die Dauer von zehn Jahren nach Abschluss der Behandlung auf

In Ihrer Pflegeeinrichtung besteht die Möglichkeit Sie mit den Hausärzten Ihrer Bewohner zu verbinden und damit Kommunikationswege zu vereinfachen. Neben der Anbindung von bestehenden Hausärzten, gibt es die Möglichkeit weitere Fachärzte z.B. zu Randzeiten über die MedKitDoc App anzufragen. Alle behandelnden Ärzte haben dabei eine Deutsche Approbation und einen Facharzttitel.   

Ja eine Anbindung Ihrer örtlichen Haus- und Fachärzte ist jederzeit möglich. Im Rahmen unserer Pilotprojekte fällt hierfür nicht mal eine Gebühr für den Arzt an. Bei Interesse kann sich der jeweilige Arzt einfach bei uns melden und erhält eine spezielle, ärztliche Schulung, um über Telemedizin behandeln zu können.

Für Ärzte

Ärzte ohne KV-Sitz, die über MedKitDoc behandeln möchten, benötigen eine deutsche Approbation und eine Facharzturkunde. Darüber hinaus benötigen Sie keine Vorkenntnisse mit Fernbehandlungen. Ärzte mit KV-Sitz können das MedKitDoc-System flexibel in Ihren Praxisalltag integrieren. Die Nutzung der Videosprechstunde muss für die Abrechnung bei der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung angezeigt bzw. von ihr genehmigt werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Um Sie beim Start mit MedKitDoc bestmöglich zu unterstützen, schulen wir Sie und und Ihr Praxisteam vorab Sicherheit im Umgang mit allen Geräten  und der MedKitDoc-App.

Exemplarisch drei von vielen Ideen zum Einsatz von MedKitDoc: Sie haben die Möglichkeit, mit der Hilfe von MedKitDoc Ihre Hausbesuche zu digitalisieren.  Sie können zum Beispiel Ihre MFA oder VERAH zum Hausbesuchspatienten schicken. Dadurch sparen Sie wertvolle Zeit. Gleichzeitig können Sie eine hohe Versorgungsqualität gewährleisten. In einigen Pflegeheimen ist MedKitDoc bereits vor Ort, sodass Sie hier zusammen mit den dortigen Pflegekräften Ihre Patienten betreuen können. Wenn Sie möchten, können Sie in Randzeiten oder am Wochenende bzw. an Feiertagen ein Extraeinkommen generieren, indem Sie Patienten aus ganz Deutschland über die MedKitDoc Plattform behandeln.

Zusätzlich zu Ihrem eigenen Patientenstamm haben Sie die Möglichkeit, andere bei MedKitDoc registrierte Patienten zu behandeln – falls Sie dies wünschen.

Sie sind Fachärztin oder Facharzt und möchten mitmachen? Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular: https://medkitdoc.de/kontaktformular-aerzte

Einer unserer Mitarbeiter wird Sie zeitnah kontaktieren, um mit Ihnen über die Möglichkeiten und mögliche nächste Schritte zu sprechen.

Selbstverständlich bieten wir interessierten Ärzten eine individuelle Beratung bzw. ausführliche Produktdemonstration an. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf: https://medkitdoc.de/kontaktformular-aerzte

Dazu melden Sie sich bitte per Mail an support@medkitdoc.de. Nach Ihrer Anfrage werden wir uns mit Ihnen in Kontakt setzen und Ihren Account und alle damit verbundenen Daten löschen. Selbstverständlich halten wir jedoch die Aufbewahrungsfrist der ärztlichen Dokumentation laut §630f BGB ein und bewahren die digitalen Patientenakten für die Dauer von zehn Jahren nach Abschluss der Behandlung auf.

Datenschutz

MedKitDoc ist ein zertifizierter Videosprechstundenanbieter. Für diese Zertifizierung hat der TÜV-IT das Datenschutzkonzept und die informationsverarbeitenden Systeme von MedKitDoc einer umfassenden Kontrolle unterzogen.

Die Datenschutzprüfung umfasste technische Prüfungen, sowie die prozessuale und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes inkl. Dokumentenprüfung. Im Bereich der IT-Sicherheit wurden technische und organisatorische Maßnahmen, Netzwerkarchitektur inkl. Informationsflüsse sowie Härtungs- und Schutzmaßnahmen, Verschlüsselung, Datenspeicherung und Notfallkonzepte geprüft. Mögliche IT-Sicherheitsrisiken wurden durch einen unabhängigen Dritten analysiert und ausgeschlossen.

Alle Anforderungen hat MedKitDoc erfüllt, sodass MedKitDoc als „Trusted Site Data Privacy“ und „Trusted Site Video Consultation“ zertifiziert wurde.

Ihre Daten werden durch eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung gesichert und vor Zugriff gegenüber Dritten geschützt, sodass höchste Vertraulichkeit gewährleistet werden kann. Darüber hinaus haben alle unsere Server ihren Standort in Deutschland, wodurch keine Übermittlung in Länder stattfindet, die nicht unter die europäische Datenschutzgrundverordnung fallen.

Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Gesundheitsdaten werden ausschließlich Ihren behandelnden Ärzten bzw. Therapeuten offengelegt, damit diese Ihre Behandlung aufeinander abstimmen und optimieren können. Die Schweigepflicht gilt für eine telemedizinische Behandlung gleichermaßen, wie für eine Behandlung vor Ort, sodass eine Weitergabe nicht gestattet ist. Sie können jederzeit einer Datenverarbeitung durch MedKitDoc per Email an support@medkitdoc.de widersprechen und die Löschung der Daten verlangen.
Detailliertere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular